News

Stellungnahme zur öffentlichen Konsultation betreffend Neuvergabe von Mobilfunkfrequenzen
26.07.17 11:00

Der Schweizerische Verband der Telekommunikation (asut) wurde am 31. Mai 2017 zur öffentlichen Konsultation

betreffend Neuvergabe von Mobilfunkfrequenzen eingeladen.

Hier finden Sie die Stellungnahme.

Medienmitteilung Überwachung schwächt die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz
30.06.17 10:40

Vernehmlassung zu den Verordnungen zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs

 

Bern, 30. Juni 2017 – Der Bundesrat beabsichtigt, die Überwachung des Fernmeldeverkehrs an neue Technologien anzupassen. Zusätzliche Pflichten für die bestehenden Schweizer Fernmeldedienstanbieterinnen sowie die Ausweitung auf neue und bisher nicht betroffene Unternehmen beeinträchtigen jedoch die Digitalisierung und schaden dem Wirtschaftsstandort Schweiz. Der Schweizerische Verband der Telekommunikation (asut) fordert daher in seiner Stellungnahme zu den Ausführungsverordnungen zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs differenzierte Lösungen für moderne Cloud-Dienste sowie eine transparente und abschliessende Klärung, welche Dienste und Unternehmen von Überwachungspflichten betroffen sind. Zudem muss sichergestellt sein, dass Schweizer Fernmeldedienstanbieterinnen durch neue Überwachungsmassnahmen nicht im Wettbewerb geschwächt werden.

> Medienmitteilung

Stellungnahme zu den Ausführungsverordnungen zum totalrevidierten Bundesgesetz vom 18. März 2016 betreffen die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF)
30.06.17 10:35

Der Schweizerische Verband der Telekommunikation (asut) wurde am 22. März 2017 zur Vernehmlassung zu den Ausführungsverordnungen zum totalrevidierten Bundesgesetz vom 18. März 2016 betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) eingeladen.

Hier finden Sie die Stellungnahme.

Medienmitteilung 43. Swiss Telecommunication Summit - Homo digitalis – der Mensch in der digitalen Wirtschaft
29.06.17 12:37

Welcher Platz bleibt dem Menschen in einer zunehmend digitalisierten Welt, in der immer mehr Aufgaben lernfähigen Systeme überlassen werden? Dies die Kernfrage des diesjährigen asut-Seminars. 950 Teilnehmende aus Wirtschaft, Forschung, Bildung, Verwaltung, Politik und Medien fanden sich am Top-Anlass der ICT-Branche ein, um über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft, Arbeitswelt und Gesellschaft zu diskutieren. Geehrt wurde zudem ein «Grandseigneur» der Branche, der die Digitalisierung seit ihren Anfängen begleitet hat: Marc Furrer, ehemaliger BAKOM-Direktor und langjähriger Präsident der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) wurde für sein Engagement für den ICT-Markt Schweiz mit dem ersten Swiss Telecommunication Award ausgezeichnet.

> Medienmitteilung

> Präsentationen

> Fotos

> Youtube